Fachstudienreise zum Thema Kreislaufwirtschaft zu Besuch am Recyclinghof

Internationaler Wissensaustausch an unserem Recyclinghof: Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und organisiert durch das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, durften wir an unserem Recyclinghof eine Delegation aus dem westafrikanischen Ghana begrüßen. Die Experten absolvieren eine Reise durch Deutschland und Belgien, um europäische Konzepte zur Kreislaufwirtschaft kennenzulernen. Die Teilnehmenden der Fachstudienreise setzen sich aus Vertretern der zuständigen ghanaischen Ministerien, der Umweltbehörde sowie ausgewählter Kommunen zusammen.

An unserem Recyclinghof empfingen wir die mehr als 20 Experten und informierten über unser Elektro- und Kfz-Recycling sowie weitere Projekte, die Schnittstellen zur Kreislaufwirtschaft besitzen. Neben einer Erläuterung der Struktur des GESA-Verbunds sowie der institutionellen Kooperationen mit den Städten Wuppertal und Remscheid, folgte ein Rundgang zur Demonstration der technischen Umsetzung. Ein Themenschwerpunkt lag auf den sozial- und arbeitsmarktintegrativen Aspekten der Arbeit, denn in Ghana bestehen Überlegungen, die vormals im informellen Recyclingsektor tätigen Menschen zukünftig in sozialorientierten Unternehmen zu organisieren. Entsprechend interessiert zeigten sich die Experten an der Verknüpfung zwischen Kreislaufwirtschaft und Qualifizierungsangeboten, die den am Recyclinghof tätigen Menschen dabei helfen, nach Maßnahmenende auch Arbeit in anderen Branchen aufzunehmen.

Ghana befindet sich auf dem Weg, das staatliche Recyclingsystem auszubauen und Initiativen zur Förderung von Nachhaltigkeit, Abfallvermeidung sowie verantwortungsvollem Konsum umzusetzen. Ziel ist es, Ressourcen nachhaltiger zu nutzen und eine kreislauforientierte Wirtschaft zu fördern. Verschiedene Initiativen wurden bereits von Regierungsbehörden, Nichtregierungsorganisationen, Unternehmen und Gemeindegruppen ins Leben gerufen, um das Recycling-System zu verbessern.

Gerne unterstützten wir dieses Vorhaben mit einem Wissensaustausch in Wuppertal.

Die GESA auf der Bergischen Expo

Am 1. und 2. September 2023 wurde erstmals die Bergische Expo, eine Leistungsschau der Bergischen Unternehmen, im Herzen Wuppertals durchgeführt. Auf dem Bahnhofsvorplatz und auf dem Neumarkt gaben die verschiedenen Aussteller an ihren Pavillons Fachkräften, potenziellen Auszubildende und Interessierten Einblicke in ihre Unternehmensphilosophie, Karrieremöglichkeiten und Ausbildungswege. 

Die GESA, vertreten durch Ralf Müller und Frank Leonhardt, unterstützte die Malerinnung Wuppertal auf dem Neumarkt. Im Ausbildungstruck der Firma Brillux konnten sich Interessenten digital durch die Welt des Maler- und Stukkateurgewerks bewegen. Wir konnten viel anregende Gespräche führen und den einen oder anderen Jugendlichen für eine Ausbildung im Malerhandwerk begeistern. Zeitweise wurden wir auch noch von zwei Azubis aus unserem Ausbildungsprojekt Upstairs tatkräftig unterstützt.

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die nach einer jährlichen Wiederholung „schreit“!

Auch das Wuppertaler Stadtmarketing und die IHK ziehen eine positive Bilanz

Die Bergische Industrie- und Handelskammer zieht eine positive Bilanz: Die erste Bergische Expo zum Thema Fachkräfte am 1. und 2. September in der Wuppertaler Innenstadt war ein voller Erfolg. Carmen Bartl-Zorn und Dr. Daria Stottrop, die das Projekt bei der IHK betreut haben, sind nach dem Wochenende sehr zufrieden.

„Die Umsetzung der Idee ist vollends gelungen – das spiegeln uns die mehr als 60 Unternehmen ebenso wider wie es auch Besucher am Wochenende getan haben“, so Dr. Daria Stottrop, Leiterin des Bereichs International. Carmen Bartl-Zorn, Geschäftsführerin des Bereichs Aus- und Weiterbildung, hat von vielen Unternehmen gehört, die sehr gute Gespräche mit interessierten angehenden Auszubildenden und Fachkräften geführt haben. „Selbst bei dem Regen am Freitag haben die potenziellen Bewerber die Zelte aufgesucht.“

Bildrechte des Titelbilds: Stefanie vom Stein, Medienzentrum Wuppertal