Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit für Wuppertal

Der Recyclinghof als Vorreiter der Kreislaufwirtschaft

Mit innovativen Projekten und starken Kooperationen tragen wir zur umweltfreundlichen Nutzung von Rohstoffen bei und bieten langzeitarbeitslosen Menschen neue Chancen. Entdecken Sie unser Engagement für eine bessere Zukunft.

Unser Engagement im Bereich der Kreislaufwirtschaft 

Weniger Müll, weiterverwenden und recyceln

Eine Kreislaufwirtschaft strebt die längst mögliche Nutzung von Produkten und Rohstoffen an. Praktisch heißt das Abfälle durch Wiederverwendung und Reparatur bestehender Produkte zu vermeiden. Ist das nicht möglich, werden sie wieder in ihre Ausgangsstoffe, also Rohstoffe, zerlegt und diese wiederverwertet. Exakt diese Aspekte stehen auch an unserem Recyclinghof im Fokus.

In der Praxis bedeutet dies, dass Abfälle auf ein Minimum reduziert werden. Nachdem ein Produkt das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat, verbleiben die Ressourcen und Materialien so weit wie möglich in der Wirtschaft. Sie werden also immer wieder produktiv weiterverwendet, um weiterhin Wertschöpfung zu generieren.

Das Themenfeld „Kreislaufwirtschaft“ gewinnt an Bedeutung, denn der Hunger nach Rohstoffen ist ungebrochen. Wurden im Jahr 1970 weltweit etwa 27 Milliarden Tonnen Rohstoffe der Natur entnommen, so waren es 2017 91 Milliarden Tonnen. Für 2060 werden jährlich 167 Milliarden Tonnen prognostiziert.

Kreislaufwirtschaft

Internationales Interesse am Recyclinghof: Anfang 2023 hat uns eine ägyptische Wirtschaftsdelegation besucht.

Kreislaufwirtschaft

Innovationen in der LED-Technik haben den Röhrenmonitor abgelöst. Nun ist es wichtig, die Rohstoffe weiter zu nutzen.

Kreislaufwirtschaft

Auch Kleinteile, wie z. B. Grafikkarten oder Mainboards, werden am Recyclinghof für die Weiterverarbeitung sortiert.

Zukunftstechnologien

Der GESA Recyclinghof

Weiterführende Links

Kreislaufwirtschaft

Ein Hotspot für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

Zukunftstechnologien in Wuppertal

Die hohe Relevanz des Themas Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in der lokalen Wirtschaft wider. Die Initiative Wuppertalbewegung hat z. B. das Projekt Circular Valley ins Leben gerufen, das sich auf Umwelt- und Kreislaufwirtschaft fokussiert. Langfristig versuchen die Wuppertaler Wirtschaftsförderung sowie weitere Akteure den Industrie- und Wissenschaftsstandort Wuppertal zu stärken und zu einem Hotspot für Zukunftstechnologien machen. Entsprechend freuen wir uns, bereits heute mit dem Circular Valley zu kooperieren.

Jede Nutzung von Rohstoffen hat Auswirkungen auf die Umwelt: Emissionen und Schadstoffe werden freigesetzt, Flächen verbraucht und nicht zuletzt entstehen riesige Abfallmengen. Alles zusammen führt dazu, dass unsere planetaren Grenzen überschritten werden. Deshalb sind wir stolz, bereits seit 35 Jahren einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten zu können.

Ein Urgestein der GESA Gruppe

Der Recyclinghof

Unser Recyclinghof zählt mit über 35 Jahren zu den ältesten Projekten der GESA Gruppe und bietet Beschäftigungsmöglichkeiten für langzeitarbeitslose Menschen, wobei der Fokus auf dem Aufbau beruflicher Kompetenzen liegt. Darüber hinaus bestehen unter anderem Kooperationen mit den Städten Wuppertal und Remscheid, sodass der Recyclinghof die wichtige Funktion einer kommunalen Annahmestelle für Elektroschrott erfüllt. In diesem Rahmen werden jährlich z. B. 11.000 Kühlschränke, 11.000 Monitore sowie 60.000 Leuchtstoffröhren verarbeitet.

Weitere Bereiche des Recyclinghofs sind das Kfz-Recycling, bei dem nach gesetzlichen Vorgaben Altfahrzeuge zerlegt werden sowie der im Auftrag der AWG bereitgestellte Glasumschlagplatz mit einem jährlichen Aufkommen von ca. 6.500 Tonnen Altglas.

Kreislaufwirtschaft
Zertifizierungs Netzwerk

Zertifiziert

Die durch das ZN ZertifizierungsNetzwerk erfolgten Zertifizierungen als „Erstbehandlungsanlage nach ElektroG“ sowie als Entsorgungsfachbetrieb sind Bedingungen für unsere seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaftsgesellschaft Wuppertal (AWG) und den Technischen Betrieben Remscheid (TBR) sowie verschiedensten Firmen aus dem Großraum Wuppertal.