MEGA

Heranführung an den ersten Arbeitsmarkt

Das Projekt MEGA ist eine Maßnahme, die an langzeitarbeitslose Frauen mit Migrationshintergrund gerichtet ist, für die es oftmals nur ein geringes Angebot an Einsatzmöglichkeiten im Rahmen der Beschäftigungsförderung gibt.

Die Teilnehmerinnen werden durch das Projekt MEGA behutsam an eine Erwerbstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt herangeführt. MEGA berücksichtigt darüber hinaus die zumeist multiplen Problemlagen von Migrantinnen durch ein niederschwelliges und zielgruppenspezifisches Angebot.

Die GESA bietet den Frauen daher durch das Projekt MEGA berufliche Praxis in folgenden Arbeitsfeldern:

  • Aufarbeitung von Arbeitskleidung, Ausgabe von Arbeitskleidung, Verwaltung und Lagerhaltung der Arbeitskleidung
  • Kleinere Reinigungsarbeiten (Inhouse)
  • Herstellung von ökologischen Verpackungen und die Sortierung in verschiedene Verpackungseinheiten
  • Demontage von Elektrokleingeräten

Besonderheit

Die Besonderheit des Projektes besteht darin, dass es ausschließlich Frauen mit Migrationshintergrund vorbehalten ist. Diese haben bei uns die Gelegenheit, aus ihrem gewohnten Umfeld herauszukommen und auf andere Frauen mit den unterschiedlichsten Nationalitäten zu treffen. Die Teilnehmerinnen profitieren also nicht nur von den Projektinhalten selber, sondern auch von ihrem Miteinander. Um darüber hinaus Frauen mit Kindern gerecht zu werden, bietet das Projekt die Möglichkeit, in Teilzeit ausgeübt zu werden.

Die Arbeitsgelegenheit wird von einer wöchentlich stattfindenden Aktivierungsmaßnahme begleitet.

Diese beinhaltet u.a.

  • Bewerbungstraining,
  • berufliche Perspektiven und Alternativen,
  • Computerschulungen sowie
  • Gesundheitslehre.

Teilnehmerinnen mit geringen Deutschkenntnissen haben zusätzlich die Gelegenheit, ihre

  • Sprachfähigkeit gezielt zu verbessern.

Darüber hinaus gehen die Arbeitsgelegenheit und die Aktivierung immer mit einer sozialpädagogischen Begleitung einher. Dabei stehen die Stärken, die persönliche Situation und die Herausforderungen im Mittelpunkt. Durch die individuellen Beratungsangebote verbessern die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre Chance, den Anforderungen des 1. Arbeitsmarkt gerecht zu werden.

 

DAS PROJEKT WIRD IM AUFTRAG DES JOBCENTERS WUPPERTAL DURCHGEFÜHRT.