KomMi (beendet)

Zielgruppe

  • erwerbsfähige Leistungsberechtige ab dem 18. Lebensjahr mit Fluchthintergrund,
  • bei denen Deutschkenntnisse in geringem Umfang vorhanden sind und
  • bei denen eine Einschätzung beruflicher Kompetenzen aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist (z.B. aufgrund fehlender Zeugnisse).

Inhalte

Kompetenzfeststellung in drei Berufsfeldern (84 UE), z.B.

  • Holz, Elektro
  • Maler/Lackierer
  • Bau
  • Metall
  • Garten-/Landschaftsbau
  • Büro/Verwaltung
  • Handel/Verkauf/Dienstleistungen
  • Gesundheit/Soziales
  • Küche/Hotel/Gastronomie

Begleitender Unterricht (44UE)

  • Berufs- und Arbeitsspezifische Vokabeln
  • Vermittlung von berufsspezifischen Kommunikationsformen
  • Information über den deutschen Arbeitsmarkt

Ziel

Ziel der Maßnahme ist eine individuelle Kompetenzfeststellung praktischer Fähigkeiten der Teilnehmenden in gängigen Berufen.
Sie beginnen die Teilnahme mit einem Aufnahmegespräch. Am Ende des Projekts bekommen Sie eine Übersicht über die von Ihnen gezeigten Kompetenzen und eine Empfehlung für weitere Schritte.

Dauer

Vier Wochen: Die Unterrichtstage beginnen um 8 Uhr und enden um 12:45 Uhr (15 min Pause).
Die Kompetenzfestellungstage starten ebenfalls um 8 Uhr und enden um 13:45 Uhr (39 min Pause).

 

KomMi ist eine Maßnahme zur Aktivierung und Beruflichen Eingliederung nach § 45 Abs. 1 Nr. 1 SGB III des Jobcenters Wuppertal.